Dr. Wolfgang Soldan
Pneumologie
Allergologie

Nach dem Studium der Humanmedizin in Frankfurt am Main und meiner Doktorarbeit im Bereich der Kinder-Lungenheilkunde, absolvierte ich meine Facharztausbildung an der Universitätsklinik in Dresden, wo ich u.a. das immunologische Labor aufbaute. Nach meiner Facharztausbildung erfolgte die Weiterbildung in Kinder-Lungenheilkunde und Allergologie in Dresden. In dieser Zeit leitete ich die immunologische und pulmonologische Ambulanz der Uni-Kinderklinik.

 

Seit 1999 bin ich in eigener Praxis in Bremen mit dem Schwerpunkt Kinder-Lungenheilkunde und Allergologie niedergelassen. Seit 2006 habe ich die Zusatzqualifikation Homöopathie. Neben der Arbeit in der Praxis leite ich die Asthmaschule Fridolin, die Neurodermitis-Schule Neli und den Qualitätszirkel Pädiatrische Pneumologie und Allergologie Weser-Ems.

.

Das Gebiet der Kinder-Lungenheilkunde umfasst ein breites Spektrum von Erkrankungen. Am häufigsten werden Kinder mit chronischem Husten vorgestellt oder Jugendliche mit Atemnot bei Belastung. Dafür biete ich eine umfassende Diagnostik an. Bei Neugeborenen weisen Atemstörungen oft auf angeborene Fehlbildungen hin, später treten Infektionen in den Vordergrund. Schon im Kleinkindalter kann eine Lungenfunktionsprüfung durchgeführt werden, ebenso eine Abklärung des Immunstatus oder einer Allergie.

 

Die häufigste Erkrankung bei Kindern überhaupt ist das kindliche Asthma bronchiale, das-  je nach Beschwerden- mit verschiedenen Methoden untersucht werden kann. Dazu zählen neben der Bodyplethysmographie (der Lungenfunktion) auch die Laufbelastung und die unspezifische Provokation, sowie die Bronchospasmolyse. Die Messung der Sauerstoffsättigung, sowie des Stickstoff-Monoxid vervollständigen die Diagnostik, so dass neben dem Asthma bronchiale auch andere wichtige Diagnosen im Kinder- und Jugendalter mit Husten und Atemnot erfasst werden.

 

Da viele Lungenerkrankungen eine allergische Ursache haben ist die allergologische Diagnostik eine wichtige Ergänzung. Ich biete die Testungen auf die Sofort-Typ-Allergie (Haut-Pricktest), die Testung auf die Allergie vom verzögerten Typ (Atopy-Patch-Test), sowie die Testung auf Kontaktallergien (Epikutantest) an. Bei der Nahrungsmittelallergie erfolgte die Untersuchung des spezifischen IgEs (Rast-Test). Daneben werden aber auch die chronische Urtikaria, sowie die Neurodermitis allergologisch abgeklärt. Selbstverständlich führe ich auch spezielle Schulungen zu den wichtigsten Krankheitsbildern Asthma, Neurodermitis und  allergischem Schock (Anaphylaxie) durch.

 

Folgenden Fachgesellschaften gehöre ich an:

GPP Gesellschaft pädiatrische Pneumologie www.paediatrische-pneumologie.eu, BAPP Bundesarbeitsgemeinschaft pädiatrische Pneumologie, GPA Gesellschaft pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin www.gpau.deNAPPA norddeutsche Gesellschaft für pädiatrische Pneumologie und Allergologie www.nappa-ev.de AGAS Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulungwww.asthmaschulung.de, AGNES Arbeitsgemeinschaft Neurodermitis- Schulung www.neurodermitisschulung.de, API Arbeitsgemeinschaft pädiatrische Immunologie www.kinderimmunologie.de, DGSM Deutsche Gesellschaft für Schlafmedizin www.dgsm.de.

Logo

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.